Studien- bzw. Forscherstatus

Studienniveaus:

  • Undergraduate studies
  • Graduate studies
  • Postgraduate studies

Möglicher Status an einer japanischen Universität:

  • Sprachkursteilnehmer (“bekka”)
  • Short term studies (“tokubetsu kenkyuusei”)
  • Bachelor
  • Doctor-course/ Master
  • Research student (“kenkyuusei”)

Je nach Entscheidung über Niveau oder Status sind Sie berechtigt, bestimmte Leistungen in Anspruch zu nehmen (z.B. kostenlose Sprachkursteilnahme, Erwerb von “credits” etc.) bzw. haben keinen Anspruch auf bestimmte Leistungen. Über Niveau und Status entscheidet letztendlich nicht der betreuende Professor, sondern die Verwaltung der Universität unter Einbeziehung Ihrer akademischen Vorleistungen.

Sprachkursteilnehmer (“bekka”):

Grundsätzlich gilt, dass staatliche und private Universitäten unterschiedliche Arten von Sprachkursen anbieten. So gibt es an staatlichen Universitäten nur studienbegleitenden Sprachunterricht, während an privaten Universitäten die meisten Sprachkurs-Angebote im „Bekka“ stattfinden, das innerhalb der Universität einen gesonderten Status besitzt.

Studierende dieser Abteilung sind daher keine „regulären“ Studierenden. Das bedeutet, dass sie zwar ein Studierendenvisum bekommen, aber keinen Studierendenausweis! Mit dem „bekka“-Ausweis ist man zwar berechtigt, die Bibliotheken zu nutzen und vereinzelt Vorlesungen zu besuchen, aber man bekommt keine Studierendenermäßigung, z. B. für Bahnfahrkarten, Museen und dergleichen.
Der Status eines „Bekka“ variiert auch von Universität zu Universität, je nachdem ob der Sprachkurs integriert ist oder in einem speziellen Sprachcenter stattfindet (z.B. Keio Universität).