ISAP

ISAP – Internationale Studien- und Ausbidungspartnerschaften

Ähnlich wie das ERASMUS Mundus – Programm vergibt auch das ISAP – Programm Stipendien an Studierende, um ihnen die Möglichkeit zu geben, einen Teil ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. Hierbei findet Finanzierung und Auswahl jedoch nicht auf europäischer, sondern auf nationaler Ebene statt und ist für außerordentlich qualifizierte Studierende (obere 25% der Bachelor- / Masterstudenten) sowie Studierende aus Entwicklungsländern und Hochschullehrer vorgesehen. ISAP können in allen Fachrichtungen gefördert werden; der studentische Austausch muss sich jedoch im Rahmen fachbezogener Partnerschaften (auf Instituts-, Fachbereichs-, Fakultätsebene) vollziehen. Das Stipendium erstreckt sich über ein Jahr des Studiums, kann jedoch nach Beantragung verlängert werden.
Das ISAP – Programm bildet häufig die Grundlage sogenannter Double- oder Joint Degree – Abkommen zwischen zwei oder mehr Hochschulen verschiedener Länder.
Wichtig ist daher, dass die an der Partneruniversität erbrachten Leistungen voll anerkannt werden. Zu den notwendigen Voraussetzungen der Bewerber zählt daher unter anderem die ausreichende Vorkenntnis der Unterrichtssprache der Partneruniversität im Ausland.
Ziel des ISAP – Programmes ist der langfristige Austausch mit Partneruniversitäten im Ausland und die Förderung der Internationalisierung der deutschen Hochschulen. Aufgrund der ähnlichen Programmstruktur zu ERASMUS können im ISAP Programm jedoch nur Länder teilnehmen, die nicht im Rahmen von ERASMUS gefördert werden können.

TOP