Double Degree

Ein Double Degree bzw. Joint Degree bezeichnet einen Hochschulabschluss, der nach einem Studium an mindestens zwei Universitäten von diesen gemeinsam vergeben wird.
Beim Double Degree werden dabei zwei Abschlüsse in zumeist unterschiedlichen Fachrichtungen erreicht. Der Joint Degree hingegen ist ein einzelner, von beiden besuchten Universitäten gemeinsam vergebener Abschluss in einer Fachrichtung.
Zu den Vorteilen des Programms gehören vor allem die Vollendung eines international anerkannten Abschlusses in einer oder sogar zwei Fachrichtungen ohne jeglichen Zeitverlust im Studium und dazu auch noch die Erfahrung eines Studiums im Ausland.
Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) finanziert Hochschulen von der Vorbereitung bis zur Etablierung der Double- und Joint Degrees und unterstützt zudem noch Stipendien für Bachelor- und Masterstudenten der neuen Studiengänge, während der Erprobungszeit.
Zunächst planen die Partneruniversitäten die gemeinsamen Kurse und gleichen sich an, um sowohl die akademische Qualität als auch die administrativen Rahmenbedingungen der Kurse gewährleisten zu können.
In der Erprobungsphase verbringen die Stipendiaten möglichst gleichviel Zeit an beiden teilnehmenden Hochschulen und erhalten am Ende ihres Studiums ihren Double- oder Joint Degree.

TOP