Aktuelle Ausschreibungen

Ausschreibungen des DAAD

 

Alle aktuellen Programme und Stipendien des DAAD finden Sie in der Stipendiendatenbank:

- Für Deutsche nach Japan

- Für Japaner nach Deutschland

 

Programme und Veranstaltungen von Partnerorganisationen:

Fellowship-Programm der Technischen Universität München

Das Institute for Advanced Study der TUM hat im Rahmen des Rudolf Mößbauer Tenure Track Programms bis zu fünf W2 Professuren ausgeschrieben. Ziel ist es, durch exzellente NachwuchswissenschaftlerInnen ein international anerkanntes Forschungsprofil an der TUM zu entwickeln. Die Stellen sind auf sechs Jahre befristet, können jedoch nach einer positiven Evaluierung auf W3-Besoldung hochgestuft werden.
Bewerbungen sind in folgenden Bereichen möglich:

  • Artificial Intelligence
  • Biomolecular Design
  • Deciphering the Nature of Matter and the Forces in the Universe
  • Electron Microscopy
  • Engineering Immune Cells for Therapy
  • Fluid Materials Engineering
  • Geothermal Systems
  • Magnetic Resonance Imaging
  • Neuroscience
  • Systems Immunology

Interessierte können sich in englischer Sprache bis zum 09. März 2017 online bewerben. Weitere Informationen hier (deutsch / englisch).

 

Bayrische Betreuungsinitiative

Die Bayerische Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen (BayBIDS) vergibt für das kommende akademische Jahr 2017/18 Stipendien an Bewerberinnen und Bewerber, die ihren Schulabschluss an einer Deutschen Auslands- oder Partnerschule erworben haben und im kommenden Wintersemester 2017/18 ein Studium an einer bayerischen Universität oder Hochschule für Angewandte Wissenschaften aufnehmen möchten. Die Stipendienausschreibung mit den geforderten Bewerbungsunterlagen sowie weiteren Hinweisen finden Sie hier.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2017.

Die BayBIDS wird vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert. Unser Ziel ist eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den bayerischen Hochschulen und den Deutschen Auslands- und Partnerschulen. Zu diesem Zweck bieten wir neben Stipendien auch die Organisation und finanzielle Bezuschussung von Schülerbesuchen an bayerischen Hochschulen an. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter http://www.baybids.de/Schnupperbesuche+in+Bayern.html.

 

Landesagentur für Internationalisierung Baden-Württemberg

Die Landesagentur für Internationalisierung Baden-Württembergs bietet vom 27. bis 28. März ein Folgeprogramm zu ihrem erfolgreichen Wirtschafts-Wissenschaftssymposium zum Thema Industrie 4.0 an. Das Besuchsprogramm richtet sich an japanische Vertreter der Wissenschaft und Unternehmen, die den Standort Baden-Württemberg in Bezug auf Industrie 4.0 kennenlernen möchten und an Kooperationen interessiert sind.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem japanischen Einladungsschreiben und dem Programmheft.
Anmeldungen können per Fax an Baden-Württemberg International entgegen genommen werden.

 

Ausschreibungen von Partnerorganisationen für Deutsche nach Japan:

Näheres unter der Rubrik Stipendien

 

The University of Tokyo – Stipendienprogramme für internationale Studierende

Die University of Tokyo hat zwei Programme für internationale Studierende ausgeschrieben:

1. Global Science Course (Zweijähriges Austauschprogramm)

2. UTRIP – University of Tokyo Research Internship Program  (Sommerkurs für Studierende, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben)

Beide Programme richten sich an Studierende naturwissenschaftlicher Fächer nach dem vierten Semester in Bachelor-Studiengängen. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden Vollzeitstipendien vergeben.

 

JSPS – Invitation Fellowship Program for Researchers in Japan

Bewerbungsfristen: Mai / September / Infos

Internationale Forschungsaufenthalte in der Informationstechnologie (FITweltweit) – Postdoc- Aufenthalt am NII Tokyo

Der DAAD bietet für promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Informatik und verwandten Gebieten Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute (ICSI) in Berkeley, USA, bzw. am National Institute of Informatics (NII) in Tokyo, Japan, an. Das

NII ist eines der führenden Kompetenzzentren der Informatik auf den Gebieten Software und Netzwerkarchitektur in Asien. Die Stipendien werden zur Mitarbeit in laufenden Projekten des ICSI bzw. des NII vergeben. In der Postdoktorandenphase können die Geförderten außerdem finanzielle Unterstützung für Vorstellungsgespräche und Forschungsbesuche in Deutschland, sowie für die Reintegrationsphase in Deutschland beantragen. Bewerbungsberechtigt sind Deutsche und Deutschen gleichgestellte Personen (i.S.v. § 8 BAföG)
Bewerbungsvoraussetzungen
Nur wissenschaftlich überdurchschnittlich geeignete Kandidatinnen und Kandidaten können berücksichtigt werden. Sie müssen ihre Promotion vor Stipendienantritt mit sehr gutem Ergebnis (mindestens magna cum laude bzw. sehr gut) abgeschlossen haben und die wissenschaftliche Qualifikation sollte auch anhand von Publikationen nachweisbar sein.

Die Promotion sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung in der Regel nicht länger als vier Jahre zurückliegen.
Eine Bewerbung ist nicht möglich, wenn der Kandidat bzw. die Kandidatin zum Zeitpunkt des geplanten Stipendienantritts bereits mehr als ein Jahr als Postdoktorand im Ausland tätig war oder von anderer Seite als Postdoktorand im Ausland gefördert worden ist. Bewerbungen aus dem Ausland werden in aller Regel nur für einen Forschungsaufenthalt in einem Drittland berücksichtigt. Für eine Weiterförderung im derzeitigen Gastland bedarf es besonderer Gründe.

Das geplante Forschungsprojekt sollte sich an den Forschungsschwerpunkten des NII orientieren und von den Bewerbern in einem selbstständig erarbeiteten und mit dem Gastgeber abgestimmten Forschungsplan dargelegt werden.
Bewerbungsunterlagen
Eine vollständige Bewerbung besteht aus:

  • DAAD-Bewerbungsformular für Deutsche (bitte machen Sie fachliche Angaben in englischer Sprache)
  • ausführlicher Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang (in Englisch)
  • Publikationsliste
  • Zusammenfassung der Dissertation (in Englisch)
  • vorgesehenes Forschungsvorhaben für den Aufenthalt am ICSI oder NII inklusive Zeitplan (in Englisch)
  • Erläuterungen zur Bedeutung des Forschungsvorhabens und des Auslandsaufenthalts für die eigenen wissenschaftlichen und beruflichen Pläne
  • zwei vertrauliche Gutachten (in Englisch und auf dem DAAD-Formular) von Hochschullehrern deutscher (im Ausnahmefall auch ausländischer) Hochschulen. Eines der Gutachten muss von der Betreuerin/dem Betreuer der Doktorarbeit ausgestellt werden. Die Gutachten sollten insbesondere auf die wissenschaftliche und persönliche Eignung des Antragstellers für das Vorhaben eingehen. Das Gutachterformular finden Sie im DAAD-Portal unter der Rubrik Personenbezogene Förderung.
  • Arbeitsplatz- bzw. Betreuungszusage des ausländischen Gastgebers
  • unbeglaubigte Kopien von Zeugnissen (Promotion, Hauptdiplom, Vordiplom oder Master, Bachelor mit Einzelnoten)
  • „Sprachzeugnis für deutsche Bewerber” über die englische Sprachkompetenz der Bewerberin oder des Bewerbers

Bewerbungen werden in englischer Sprache eingereicht.
Bitte beachten Sie auch die speziellen „Hinweise für Bewerber des FITweltweit-Postdoc-Programms”.
Zur Bewerbung
Eine Antragstellung ist jederzeit möglich. Nach Eingang sämtlicher Unterlagen beträgt die Bearbeitungsdauer in der Regel maximal drei Monate.

Über die Förderung entscheidet eine Auswahlkommission, der führende Informatiker aus dem Hochschul- und Forschungsbereich angehören.

Bewerbungen werden elektronisch eingereicht. Nur die erforderlichen Gutachten sind auf dem Postweg zu senden an:

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Referat 521, Renata Dujmovic

Kennedyallee 50, 53175 Bonn

Tel.: (0228) 882-8615

Fax: (0228) 882-98615

E-Mail: fitweltweit@daad.de

Internet: www.daad.de/fitweltweit

TOP