15.10.2012

„genePro doitsu“ – Höre ein Stück Deutschland

banner-genepro

Am 4. Oktober fand im Europa-Saal des Goethe-Institutes Tokyo die erste Veranstaltung aus der Reihe „genePro doitsu” – Höre ein Stück Deutschland statt, die ausgewählte deutsche Bands nach Japan bringen wird. Ins Leben gerufen wurde diese Reihe in Zusammenarbeit des Goethe-Instituts, des DAAD und der Japanisch-Deutschen Gesellschaft (JDG).

 

Unser musikalischer Gast war die 22-jährige Singer-Songwriterin Lena Dobler, die unter dem Alter-Ego interference.here.de auftritt. Bei ihrem Gig trug die junge Sängerin aus Fürth ihre selbstkomponierten Indie-Pop Songs mit Gitarre und Gesang vor. Ihre Lieder mit Titeln wie „Frauenversteher” und „Schneefrau” handeln von Alltagsthemen mit denen sich junge Heranwachsende identifizieren können. Das junge Publikum war von Lenas Aufritt so begeistert, dass sie am Ende des Konzerts eine Zugabe forderten. Souverän meisterte die Singer-Songwriterin ihre Zugabe mit einem selbstgeschriebenen Stück auf Japanisch.

Nach dem Konzert gab es die Möglichkeit, mit Deutschen und Deutschlernenden der japanischen Oberschulen und Universitäten ins Gespräch zu kommen. Besonders vertreten war der Deutsch-Ring der Sophia Universität. Bei Getränken und einem Buffet, mit Brezeln, Brötchen, Würstchen und Suppe konnten sich die überwiegend jungen Teilnehmer untereinander austauschen und Freundschaft schließen, aber auch Informationsmaterial über Deutschland, Deutsch lernen und den Austausch mit Deutschland ergattern.

Da es sich bei „genePro doitsu” um eine Veranstaltungsreihe handelt, wird Lenas Auftritt nicht der letzte gewesen sein. Am 21.12 beehrt uns hier im Europa-Saal das Berliner Duo „Lonski & Classen”. Ihre minimalistische Musik verbindet elektronische Klänge mit einem Hauch von Indie. Wer also am Tag des Weltuntergangs noch nichts vor hat, ist herzlich eingeladen sich uns anzuschließen.

img_1331

TOP